Die Jagd aufs Millionen-Glück

München, 14. März 2014: Glück haben ist die eine Sache – sein Glück finden, die ganz andere: Eine Million Euro zu gewinnen bedeutet, eine Riesenportion Glück zu haben und ist die Voraussetzung, sein ganz persönliches Glück in einem entspannten und sorgenfreien Leben zu finden. Davon träumt wohl ein jeder, aber nur für einen wird dieser Traum bei der SKL-Millionen-Show zum „Tag des Glücks“ Wirklichkeit. Dann wenn einer der 20 Losbesitzer, die per Zufallsgenerator als Millionen-Kandidaten ausgewählt wurden, am Ende der Show im Goldregen stehen wird.

Wer der- oder diejenige sein wird, das entscheidet sich in sechs Spielrunden voller Action, Spaß und Spannung. Dabei übernehmen die prominenten Glückspaten die Hauptrolle. Daran sind sie zwar gewöhnt, aber diese Rolle ist eine ganz besondere. Stargäste sind diesmal TV-Ikone Christine Neubauer, die als Schauspielerin regelmäßig Millionen an den Bildschirm fesselt. Auch einer, der uns regelmäßig via Bildschirm zu Hause besucht, ist Hans Sigl alias „Der Bergdoktor – Martin Gruber“. Der sympathische Steirer, den die Zuschauer schon aus „SOKO Kitzbühel“ kennen, dürfte inzwischen einer der beliebtesten Österreicher im deutschen Fernsehen sein. Ebenfalls ein beliebtes und bekanntes Gesicht ist die TV-Moderatorin Sonja Zietlow. Die ehemalige Lufthansa Pilotin wurde als Kandidatin der Fernsehshow „Herz ist Trumpf“ für das Fernsehen entdeckt und hat seither mehr als zwei Dutzend Sendungen moderiert, darunter der Quotenhit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Unterstützt werden die drei Stars von Felix Neureuther, dem sympathischen Skirennläufer. Der erfolgreiche Slalom- und Riesenslalomspezialist begeistert nicht nur Sportfans durch seine faire Art und seinen großen Ehrgeiz. Diese Eigenschaften können ihm in den sechs spannenden Spielrunden der SKL-Millionen-Show nur nützen.

Für das musikalische Highlight sorgen die Senkrechtstarter „voXXclub“, die sich bereits mit ihrer ersten Single „Rock mi“ in den deutschen Charts beweisen konnten. Im vergangen Jahr sorgten sie mit einem Flashmob in einem Einkaufszentrum für Aufsehen, das zugehörige Video bekam über 4 Mio. Klicks.

Vier Stars gehen aufs Ganze

Die vier prominenten Stargäste müssen sich in der SKL-Millionen-Show ordentlich ins Zeug legen. Denn sie wollen möglichst viel Geld für einen karitativen Zweck erspielen, der ihnen ganz besonders am Herzen liegt. Die Spielrunden, die sie teils gemeinsam mit Artisten und Akrobaten der Weltspitze bewältigen, erfordern nicht nur Köpfchen, sondern auch eine gehörige Portion Fitness, Mut, Geschicklichkeit und natürlich jede Menge Humor. Am Ende jeder Spielrunde ergibt sich eine Ziffer – die gesamte Zahlenfolge bildet zum Schluss den alles entscheidenden „Glücks-Code“. Denn der Kandidat, dessen Losnummer diesem am nächsten kommt, gewinnt die Million. Und hat die besten Voraussetzungen sein großes Glück zu finden.

Die Tickets für die SKL-Millionen-Show zum „Tag des Glücks“ am 11. April 2014 in den Bavaria Filmstudios in München sind unter 0221/273737 oder unter www.skltickets.de erhältlich. Wer nicht zur Live-Show kommen kann, aber trotzdem mit den 20 Kandidaten und den Stars mitfiebern will, kann den „Tag des Glücks“ ab 16.04.2014, 19.00 Uhr im Internet unter www.skl.de erleben.

Über die SKL-Lotterie und die GKL:

.Die SKL-Lotterie ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, ist die Staatslotterie aller deutschen Länder und wird vertreten durch die Vorstände Jan Christiansen, Manfred Neidel, Dr. Gerhard Rombach und Günther Schneider.

Die zum 01.07.2012 gegründete GKL veranstaltet die bis 30.06.2012 von der NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie (NKL) und der SKL Süddeutsche Klassenlotterie (SKL) angebotenen Lotterien. SKL-Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro sowie auf weitere wertvolle Eventgewinne. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Bei einer Teilnahme über den gesamten Lotteriezeitraum ist diese so hoch, dass statistisch gesehen jede zweite Losnummer gewinnen kann. Alle verkauften Lose nehmen zudem an der Eventziehung zum „Tag des Glücks“ teil und haben so die Chance auf die Teilnahme in der SKL-Millionen-Show mit einem Höchstgewinn von einer Million Euro. Denn aus allen Losbesitzern des SKL-Millionenspiels werden per Zufallsgenerator 20 Kandidaten für die öffentliche Ziehungsshow mit prominenten Glückspaten ermittelt.

Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Pressekontakt

Serviceplan Public Relations
Britta Tronke
Tel.: 040/20 22 88 8610
E-Mail: b.tronke@serviceplan.com
www.presse.skl.de