Wunsch und Wirklichkeit – der Traum von der großen Auszeit

Sehnen Sie sich auch nach einer Auszeit? Wollen Sie mal für ein paar Wochen raus aus dem ganzen Stress? Den Alltag hinter sich lassen, richtig Urlaub machen – und dabei nicht auf den Euro schauen? Sich eine Haushaltshilfe gönnen und öfter mal ein Wellness-Wochenende in einem guten Hotel buchen? Vielleicht die Arbeitszeit reduzieren, ein oder zwei Tage die Woche weniger arbeiten? Oder würden Sie den Job am liebsten ganz an den Nagel hängen und nur noch das tun, wozu Sie wirklich Lust haben?

Dann sind Sie nicht allein. 38 % der Deutschen wünschen sich laut einer Forsa-Umfrage ein Sabbat-Jahr, jeder zweite zumindest eine längere Pause vom Job. Das meldet die DAK auf ihrer Webseite. Als Gründe für den Wunsch, die Arbeit zu unterbrechen oder sogar aufzugeben, werden Reisevorhaben, Herzensprojekte aber auch Sinnfragen genannt. Nach anderen Quellen wie etwa viking.de würden sogar 87% der Befragten gern eine berufliche Auszeit nehmen. Soweit der Wunsch. Aber wie sieht es mit der Wirklichkeit aus?

Finanzielle Freiheit kommt vor der Auszeit

Auszeit – gern! Aber wie? Laut Presseportal sehen so gut wie alle Befragten die größte Hürde in der finanziellen Absicherung. Wer kann es sich schon leisten, ein Jahr oder länger auf Einkommen zu verzichten? An nächster Stelle steht die Sorge um den Arbeitsplatz, denn nicht jeder Arbeitgeber sieht es gern, wenn man sich für einen längeren Zeitraum verabschiedet. Und auch familiäre Verpflichtungen spielen eine Rolle bei den Überlegungen –  etwa Kinder in der Ausbildung, die noch auf Unterstützung angewiesen sind.

Fakt ist: Die wenigsten Menschen genießen finanzielle Unabhängigkeit. Die aber ist die Voraussetzung für die freie Zeit. Sparen allein genügt dafür kaum: Wer etwa 10.000 Euro bei einer angenommenen Rendite von immerhin 8 % anlegt, kann in 20 Jahren inklusive Zinseszins mit 46.610 Euro rechnen. Das ist ein ansehnlicher Betrag, er reicht aber nicht für eine sorgenfreie Zukunft. Und manche angeblich lukrativere Geldanlage entpuppt sich im Nachhinein als unseriöses Glücksspiel. Warum dann nicht gleich auf ein Spiel mit staatlich garantierten Gewinnen setzen? Genau hier setzt der SKL EURO-JOKER an. Die Idee für alle, die sich eine abgesicherte Auszeit wünschen – oder ein Extra-Einkommen ohne Extra-Arbeit. Für einen monatlichen Einsatz von lediglich 10 Euro (zzgl. einer Service-Pauschale von zurzeit 3,45 Euro) hat jeder Erwachsene die Chance auf eine monatliche Sofort-Rente mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Das können monatlich beispielsweise 2.500 Euro sein  –  sofort verfügbares Extra-Einkommen Monat für Monat. Geld, das plötzlich zusätzlich auf dem Konto ist. Für Reisen, für Raten, für Wünsche, die nun endlich wahr werden dürfen.

Erst einsteigen – dann aussteigen …

So könnte man die Idee des EURO-JOKERS auf den Punkt bringen. Erst ins Spiel einsteigen – und dann aus dem Alltag aussteigen. Denn schon mit einem EURO-JOKER-Los haben Sie als Mitspieler täglich die Aussicht auf eine staatlich garantierte Sofort-Rente.

Träumen auch Sie von einer Auszeit?

Mit einem SKL EURO-JOKER Los könnte Ihr Traum Wirklichkeit werden.

Los anfordern

Die abgebildeten Personen sind Symbolbilder, um die Privatsphäre unserer Kunden zu schützen. Diese Bilder stammen von istock.com.