Skip to main content

3 Tage lang “nix g’sagt”: PETERS-Mitspieler aus dem Bayerischen Wald gewinnt eine Sofort-Rente und lässt sich Zeit mit der frohen Kunde

|

Rudolf W. hat einen guten Grund für seine gute Laune: Er bekam vor kurzem einen Brief von der Staatlichen Lotterie-Einnahme PETERS. Adressiert an ihn persönlich. Darin stand: „Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gewonnen.“ Mit seinem Los der NKL-Rentenlotterie hat Herr W. einen Gewinn im Gesamtwert von 60.000 Euro erzielt. Das bedeutet, er bekommt monatlich 500 Euro aufs Konto – volle 10 Jahre lang.

Viel hilft viel – mit mehreren Losen half Herr W. seinem Glück auf die Sprünge

Als der ehemalige Unternehmer auf das Angebot von PETERS zum NKL-Spiel reagierte, machte er sich zunächst keine allzu großen Hoffnungen. Das erzählt der kommunikative Herr auf die Frage, ob er denn mit einem Gewinn gerechnet habe. „Ich hab‘ mir nur gedacht, wenn ich mit mehreren Losen spiel‘, dann hab‘ ich auch mehr Chancen. Mit vielen Eisen im Feuer. Ja, da findet ein blindes Huhn auch mal ein Korn“, lacht der 73-Jährige. „Und dann hat’s ja auch geklappt.“ Und die Familie? Der hat er fürs Erste nichts erzählt vom Gewinn. Drei Tage lang behielt Herr W. das Geheimnis für sich. „Ich wollt‘ das erstmal sacken lassen“, sagt er. Dann weihte er seine Frau ein. „Niemand außer meiner Frau weiß es.“

Reisen, wohin das Herz begehrt – mit dem NKL-Gewinn ist alles möglich.

Und wie hat Herr W. sein Glück gefeiert? Der sympathische Ruheständler aus dem Bayerischen Wald hat mit seiner Frau angestoßen – mit Wasser. Als begeisterter Freizeitsportler hält er nichts vom Alkohol. Auch sonst bleibt er eher nüchtern. Ein neues Auto hat er sich schon gegönnt, aber keine Luxuslimousine. „Ich hab‘ den alten Wagen in Zahlung gegeben und musste dann gar nicht mehr so viel draufzahlen. Jetzt fahr‘ ich eins mit Automatik.“ Welche Träume, welche Wünsche er seiner Familie und sich sonst noch erfüllen möchte? „Solange wir gesund sind, wollen wir Reisen machen. Wir sind immer gern gereist, nach Teneriffa zum Beispiel. Eine Kreuzfahrt machen wir aber nicht, auf so einem Schiff ist’s meiner Frau zu eng!“ Ganz gleich, ob mit Schiff, Flugzeug oder Auto – mit dem NKL-Gewinn lässt sich jetzt jeder Reise-Traum erfüllen.

Ein Anruf von der NKL? Da klingelt vielleicht das große Glück!

Das Haus ist bezahlt und die Kinder sind berufstätig und gut versorgt. Trotzdem will der Vater und Großvater ihnen und der Enkelin gern mit seinem Gewinn finanziell ein bisschen unter die Arme greifen. Schließlich, erzählt er stolz, helfe die Enkelin ihnen auch gelegentlich – wenn Oma und Opa mit dem Computer nicht so gut zurechtkämen. Sie ist immerhin schon vier Jahre alt! Dann lacht er wieder. Und ja, sicher spielt er weiter bei der NKL: „Ich hatte eigentlich gehofft – als Sie anriefen – dass ich nochmal gewonnen hab‘. Na, dann halt wieder beim nächsten Mal!“

Wir gratulieren Rudolf W. herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Glück!